Die AMNYSHA Story

-

1989 - Kontakta

1988/89

1990

1991

1992-95

... mehr

Zum Anfang
 

Schlagartig war's aus

Als am Nachmittag des 21.4.89 die Band Amnesia ihr verfrühtes Debütkonzert geben wollte, ahnte wohl keiner der Beteiligten und Zuhörer was auf ihn zukam.


  Eigentlich wollte man nur als Vertretung für Bärbel Zanders Projekt KIEN (mit dem krankheitshalber verhinderten Gitarristen Jochen Seiterle - später u.a. bei der Ska-Band THE BUSTERS) einspringen. Großes war geplant; ein "Jugendnachmittag" auf der Verbraucherausstellung "Kontakta" sollte beweisen daß das Albstädtchen Heidenheim auch was für unter 50jährige tut. Jedoch wurde schon der Soundcheck am Vorabend zum Fiasko. Originalzitate der Polizei: "Macht diese Höllenmaschine aus ... oder sollen wir die Anwohner reinlassen ... die stehen schon mit der Eisenstange bereit ...!".
Am folgenden Nachmittag machte der unbekannte Ersatz "Amnesia" den Anfang. Doch schon beim zweiten Stück wurde es immer leiser, bis die Musik nach dem vierten Song endgültig verstummte.
Die Aussteller in den Nachbarhallen fühlten sich bei ihren Verkaufsgesprächen gestört. Den Veranstalter überkam die Erkenntnis das "...Musik mit Lautstärke verbunden..." ist und beendete auf Grund der überzeugenden Ausstellerargumente ("Entweder die oder wir bauen ab.") die Veranstaltung. Alle drei Bands bekamen ihre Gage und durften nach Hause gehen. Den anwesenden Jugendlichen zwischen 9 und 49 wurde auf der geräumten Bühne die Zubereitung einer Tomatensuppe erklärt. Heidenheim hatte einen kleinen Skandal ... und Amnesia war auf den Titelseiten der Lokalpresse!
  Ohne ein richtiges Konzert gegeben oder einen Tonträger veröffentlicht zu haben, war Amnesia zu einer der bekanntesten Lokalbands geworden.